Mittwoch, 19. Dezember 2012

Adventskalender mal anders und eeendlich mal wieder was Genähtes

Da meine liebste Freundin ihr erstes Baby erwartete, wollte ich mir was ganz tolles einfallen lassen. Weil als Geburtstermin der 24. Dezember errechnet wurde, hab ich mir überlegt einfach mal nen Adventskalender etwas anders zu gestalten, um das Warten zu verkürzen. In jedem Türchen wollte ich was kleines, selbstgenähtes verstecken.

Ihr hört schon raus, ich wollte.... ;-) Da der junge Mann es aber etwas eilig hatte, bin ich zum Fertigstellen des Adventskalenders nicht mehr ganz gekommen und Mama und Papa durften schon alles vor dem ersten Türchen öffnen. Deswegen kann ich euch auch jetzt schon zeigen, warum ich für uns in der letzten Zeit nicht ganz soviel genäht hab, sondern mich mit den niedlichsten kleinen Babysachen beschäftigen durfte.

Das sind ein paar der Sachen, die jetzt dem süßesten kleinen Babyjungen der Welt gehören:





Ihr Lieben, ich wünsch euch nochmal alles, alles Gute und gaaaanz viel Freude mit dem Zwerg und freu mich schon drauf, wenn die beiden bald durch unsere Häuser und Gärten toben und gemeinsam nur Unfug machen. <3

-----

Edit: Ohhhh nein.... während der erfolgreichen Kürzung eines 1-Euro-Flohmarkt-Jeansrockes hat gestern Abend auf einmal mein Maschinchen den Geist aufgegeben.... Es hat knack gesagt und jetzt transportiert sie einfach nicht mehr... :-( Und das kurz vor Weihnachten, wo noch so viel zu tun ist....

Ich werd sie morgen mal wegbringen und hoffen, dass es nix schlimmes ist. Drückt mir mal die Daumen. Den Rock kann ich euch aber trotzdem schon zeigen. Ich liebe diesen Ballon-Effekt. :-)

Kommentare:

  1. Was für ein schöner farbenfroher Blog trag mich gleich mal als neuer Leser bei dir ein.

    Vielleicht magst du meinen Blog auch mal besuchen kommen ?

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön liebe Sandra. Da mach ich mich doch mal gleich auf den Weg zu dir... :-)

    AntwortenLöschen